Nazishop geoutet

Alternative Jugendliche aus der Oberlausitz outen Neonazi – Geschäft „Nordland“ in Wilthen

Mit einer Pressemitteilung und einer Flugblattaktion wurde der Neonazi-Laden „Nordland“ in Wilthen in die Öffentlichkeit gezogen.

Das Flugblatt:
„NORDLAND“ – (k)ein Laden wie jeder andere?

Sicher ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, das kleine Geschäft in der Dresdener Straße 43 in Wilthen, sei es durch die Norwegen-Flagge oder durch die bunte Wandmalerei im Schaufenster.

Nicht? Dann sollten Sie es sich einmal ganz genau betrachten…

Dazu wurden hier einige Fakten aufgelistet, die stark auf eines hindeuten: NORDLAND ist ein Neonazi-Geschäft! Warum? Nun, das soll gleich geklärt werden.

Was für Kleidung wird verkauft?

Im Wilthener Gewerbeverzeichnis steht der Laden als „Bekleidungsgeschäft“. An sich ist das kein Problem, aber: Ein deutlich sichtbares Plakat im Schaufenster zeigt, das in diesem Laden die Marke THOR STEINAR vertrieben wird, bekanntermaßen eine von bekennenden Neonazis vertriebene Modemarke, die nordische und völkische Symbolik in einem modernem Gewand salonfähig machte und somit weiter zur Verbreitung des entsprechenden Gedankenguts führte.

Welchen Hintergrund haben Name und die Malerei des Ladens?

NORDLAND, dieser Name mag für einige Leute nichts anstößiges haben, doch wenn man bedenkt, das damit „Nordisches Land“, also ein von Wikingern und Germanen geprägtes, kriegerisches Land gemeint ist, welches schon im Dritten Reich in Hitlers Rassenwahn als Heimat der nordischen, „arischen“ Rasse galt, bekommt das ganze eine andere Bedeutung. NORDLAND steht damit ganz in der Tradition anderer Neonazi-Shops, die bereits geoutet und geschlossen wurden, wie zum Beispiel der „NORDIC THUNDER“ in Berlin. Auch verbotene Neonazi-Bands verstecken sich immer wieder hinter „nordischen“ Namen, wie NORDWIND. Auch der Viking-Kult ist teilweiße eine Triebkraft für rechte Gruppierungen, wie für die verbotene Viking-Jugend.

Nicht weiter verwunderlich ist also das Wikingerschiff auf der Malerei. Nur das deutlich sichtbare Oy-Zeichen, womit nicht der nicht rechte Musikstil Oi! gemeint ist, sticht ins Auge.

Dieses Zeichen steht für Neonazitum und Rassismus, es wird von rechtsextremen Gruppen verwendet und auf Demonstrationen der rechten Szene oft auf Fahnen und Transparenten gezeigt, meist weis auf schwarzem Grund, aber auch in anderer farblicher Gestaltung. Die Bedeutung dieses Zeichens ist international bekannt und wird in vielen anderen Ländern wie in den USA immer wieder von Neonazis gezeigt und ist damit mit einer eindeutig rassistischen und menschenverachtenden Meinung verbunden. Weniger auffällig dagegen ist der Wegweiser nach „Thule“, einer Stadt in der nordischen Mythologie, bekannt für ihre „kriegerische Rasse“. Im übrigen wirbt THOR STEINAR auch mit dem Schriftzug „Ultima Thule“.

Vielen Dank für Ihr Interesse. Was werden Sie nun tun? Kleiner Vorschlag: Zeigen Sie diesen Flyer Ihrer Familie, Freunden und Bekannten. Helfen Sie mit! Faschistische Gedanken und fremdenfeindliche Einstellungen dürfen nicht
geduldet werden. Mit Musik und Kleidung fängt es an, mit Übergriffen auf
Andersdenkende und nichtdeutsche Mitbürger kann es enden.

Alternative Jugendliche aus der Oberlausitz


Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds